"Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel anders setzen"

Aktualisiert: 13. Nov.

dieses Zitat wird Aristoteles zugeordnet, der 384 vor Chr. geboren wurde. Auf hoher See war es damals offenbar so, wie in der Politik heute. Vieles kann man richtig machen, oder auch falsch - am Ende zählt immer das Ergebnis und nicht der Weg dorthin. Auf dem beabsichtigten Weg ist vor allem auch darauf zu achten, dass niemand "über Bord" geht, auf niemanden vergessen wird und dabei die richtige Navigation nicht aus dem Auge verloren wird! Das Zitat ist weiterhin aktuell und gültig! Die Zeiten sind stürmisch und die Antworten auf Fragen der Zeit nicht immer einfach - manche Dinge brauchen Zeit.

Am 11.11.2021, also vor genau einem Jahr, war ich einigermaßen aufgeregt - nicht wegen meines Geburtstages am darauffolgenden Tag, sondern deshalb, weil mich unser Bezirkshauptmann nach der erfolgreichen Wahl im Oktober zum neuen Bürgermeister angelobt hat.


Die Richtung war mir also klar, was mich auf diesem Weg alles erwartet war ungewiss.

Seit diesem Tag werde ich sehr oft gefragt, "wie geht's Dir", oder "was machst Du"...... - dabei ist die erste Frage immer ganz leicht zu beantworten:

"Es geht mir sehr gut, ich habe einen "coolen" Job und er macht mir Freude!"

Bei der zweite Frage, was ich den ganzen Tag so erledigt habe, muss ich am Abend manchmal selbst darüber nachdenken, was ich alles erledigt habe. Und zusammengefasst komme ich auf ein ordentliches Pensum und viele erfolgreiche Dinge, welche in meinem ersten Jahr als Bürgermeister abgehandelt und erledigt wurden. In wenigen Punkten möchte ich daher mein erstes Jahr folgendermaßen skizzieren:

Nachhaltigkeit:

Schulsanierung geht in die Endphase - Photovoltaik auf dem Turnsaaldach, E-Ladestation für unseren neuen Citroen-eBerlingo, mit welchem wir hinkünftig das selbstgekochte Essen aus unserer nagelneuen Schulküche auch in den Kindergarten bringen werden. So bleibt auch die Wertschöpfung in der Gemeinde - lokal, regional und gesund. Die Umsetzung des neuen pädagogischen Konzeptes und die Digitalisierung im Schulgebäude sind gelungen. Top-moderne Kletterwand ("Boulderwand") unseres Alpenvereines im neuen Turnsaal. LED-Umrüstung unserer Straßenbeleuchtung (vorausschauend bereits vor 2 Jahren) und Umrüstung der Beleuchtung im Gemeindezentrum - 50% Stromersparnis und 5,5 Tonnen CO2 - Einsparung im Jahr! Zivilschutzbeauftragter für die Gemeinde wurde ernannt - Clemens Kitzmüller

Neues KLF-A für die Feuerwehr Axberg Notstromaggregate für unsere gesamte Wasserversorgung und unser Gemeindezentrum

Soziales: Impfbus machte Station - war ein toller Erfolg Bücherflohmarkt der Bücherei - großer Erfolg und Spende des halben Reingewinnes an Caritas und Volkshilfe Ukrainehilfe - rasch und unbürokratisch, nachdem die staatlichen Hilfen ausgeblieben sind. Als erste Gemeinde in OÖ haben wir einen eigenen SOZIALOMBUDSMANN - Rudolf Mühlgassner kümmert sich darum, wenn der Schuh drückt! S.O.S. - unsere neue Sozialombudsstelle wurde eingerichtet - jeden ersten Montag im Monat gibt es einen Sprechtag! Der Sozialfonds unserer Gemeinde wurde verdoppelt und wir waren eine der ersten Gemeinden, die den Heizkostenzuschuss verdoppelt hat und auch WohnbeihilfenbezieherInnen die nötige Unterstützung hinsichtlich Teuerungs-Schock gewährt hat. Mitfahrbankerl ist in Planung - so kann der tlw. fehlende öffentliche Verkehr ergänzt werden. Vereine:

OGV - Obst- und Gartenbauverein hat sich neu aufgestellt und ist überaus aktiv! repair-cafe in Thening - neues Format, großer Erfolg! JUZ - Jugendzentrum neu (im Gemeindezentrum) Alpenverein - glücklich mit der neuen Kletterwand! ASKÖ-Fußball - Stromverteiler, Flutlicht Tennis - neues Klubheim Vernetzung mit anderen Gemeinden - Entwicklungspotential KEM-Region Kürnbergwald - sehr hilfreich bei Förderungsabwicklung und Unterstützung sowie Informationen (Vorträge, etc.) Stadtregion LEADER-Projekte - wird fortgesetzt Aktionsprogramm Leerstände -Ortskernentwicklung von Thening und Kirchberg Lokale Agenda 21 - AGENDA ZUKUNFT - Vorbereitungen im Laufen, Start im Frühjahr 2023 Gesunde Gemeinde - BGF Fortführung des Projektes zur Verbesserung von Arbeitsklima und Arbeitszufriedenheit auf Gemeindeebene. Dazu gehört auch die Sanierung und Adaptierung unseres Gemeindezentrums, sowohl außen als auch innen!

ZUSÄTZLICH.......Straßenbau (Gumpolding, Thening), Baumpflanzungen und Fahrweg im Kindergarten,.....


....das, und Vieles mehr - es war erst der Anfang!!!!

Gemeinsam mit einem tollen Team, ausgezeichneter Unterstützung durch meine MitarbeiterInnen im Gemeindeamt und zusammen mit allen GemeindevertreterInnen sowie unseren GemeindebürgerInnen gelingt uns eine erfolgreiche Arbeit für Kirchberg-Thening DANKE DAFÜR!!!


Hier noch ein paar ausgewählte Fotos zu den obigen Themen: