LILO 2025

Ab 2025 werden neue, optisch sehr ansprechende LILO-Garnituren durch die Thürnau fahren.

In den kommenden zehn Jahren sollen u.a. 20 veraltete Garnituren der Linzer Lokalbahn (LILO) ausgetauscht werden. Investitionsvolumen: 90 Millionen Euro. Einige der Zuggarnituren, die derzeit noch auf diesen Strecken eingesetzt werden, haben mit einer Betriebsdauer von bis zu 70 Jahren die Museumsreife fast schon erreicht.

"Die alten Züge werden den heutigen Anforderungen, was Komfort, Barrierefreiheit oder Energieverbrauch betrifft, nicht mehr gerecht"

Herbert Kubasta, Geschäftsführer der Schiene OÖ.


Die neuen Zügen sollen flexibel sein.
Tram-Trains werden die neuen Modelle genannt. Ihre Besonderheit: In der Stadt fahren sie als Straßenbahn und auf dem Land als Regionalzug. Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h.

Um Kosten bei der Anschaffung zu sparen, hat sich Oberösterreich für die Suche nach einem Hersteller der neuen Züge um Partner bemüht. Gemeinsam mit dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen wird Ende März ein Auftrag für insgesamt 450 Fahrzeuge ausgeschrieben. Die ersten beiden Garnituren für Oberösterreich sollen im Jahr 2025 ausgeliefert werden.

4,5 Millionen Euro Kosten pro Zug werden veranschlagt. Würde Oberösterreich diese Anschaffung ohne internationale Partner tätigen, wären bis zu sechs Millionen Euro je Zug fällig, heißt es aus dem Verkehrsressort des Landes.

Und so werden sie aussehen:



Sozialdemokratische Partei
Kirchberg-Thening 


Peter Michael Breitenauer 
Hesseweg 3
4062 Kirchberg-Thening 

FÜR KIRCHBERG-THENING

Copyright © SPÖ Kirchberg-Thening 2018