Corona: So stemmen wir gemeinsam die Krisenkosten - ohne Sparpaket



Das Hilfspaket der Regierung gegen die Corona-Krise ist mit 38 Milliarden im Vergleich zu anderen Ländern knapp dimensioniert. Es stellt sich dennoch die Frage: wie finanzieren wir es? Wer trägt die Kosten dieser Krise? Sparpakete wären jedenfalls nicht zu empfehlen. Sie führen nur zu einer weiteren Abschwächung der Wirtschaft.

Der Chef des deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), hat mit der Idee eines Corona-Solidaritätsbeitrags bei der Einkommensteuer und einer einmaligen Vermögensabgabe aufhorchen lassen. Gemessen an den prozentuellen Anteilen von den tatsächlichen Summen erscheint es für den Einzelnen nicht allzu viel zu sein:


Was wäre die Alternative dazu?



Sozialdemokratische Partei
Kirchberg-Thening 


Peter Michael Breitenauer 
Hesseweg 3
4062 Kirchberg-Thening 

FÜR KIRCHBERG-THENING

Copyright © SPÖ Kirchberg-Thening 2018