Milliardenbeträge - wer trägt sie?

Derzeit kursieren unglaubliche Beträge - von 38 Milliarden und mehr ist die Rede.

Nur zum Vergleich: 1 Milliarde = 1.000 Millionen!

Wer kann sich überhaupt vorstellen, was mit 1 Million gemacht werden kann? Unvorstellbare Summen in 2, ja sogar 3-stelligen Milliardenhöhe werden zur Krisenbewältigung kolportiert.


Zur Erklärung: Das österreichische Jahresbudget beträgt in etwa 350 Milliarden.

Der Löwenanteil (87,5 Prozent) der Staatseinnahmen stammt aus Steuern und Sozialbeiträgen (170,8 Mrd. Euro). Bei den Produktions- und Importabgaben (inklusive Mehrwertsteuer) lag die Steigerungsrate bei 3,3 Prozent bzw. 1,8 Mrd. Euro. Einnahmen aus Einkommenssteuer 2019 - Plus von 4,3 Prozent bzw. 2,2 Mrd. Euro. Zurückzuführen ist dies vor allem auf Steigerungen bei der Lohnsteuer (um 1,3 Mrd. Euro) und bei der veranlagten Einkommensteuer (um 0,6 Mrd. Euro). Das Lohnsteueraufkommen lag 2019 mit 29,6 Mrd. Euro (+4,5 Prozent) über jenem vor der Steuerreform (2015: 28,4 Mrd. Euro).


Nun machen sich sicherlich Viele Gedanken darüber, wie wir das alles stemmen können und ob sich nach "Corona" an der Verteilungsgerechtigkeit etwas ändern wird - wir hoffen es jedenfalls.

Und, obwohl es sich um eins ehr ernstes Thema handelt, hat sich unser dr.thenberger ebenfalls Gedanken dazu gemacht:





Sozialdemokratische Partei
Kirchberg-Thening 


Peter Michael Breitenauer 
Hesseweg 3
4062 Kirchberg-Thening 

FÜR KIRCHBERG-THENING

Copyright © SPÖ Kirchberg-Thening 2018