Eine andere Welt – ATX-Vorstandsgehälter

Die Vorstandsvergütungen der Manager in den ATX-Unternehmen (börsenorientierte Unternehmen) sind im Vorjahr wieder kräftig gestiegen. So betrug das durchschnittliche Managementgehalt 2017 bereits 1,7 Millionen Euro – um 12 Prozent mehr als 2016.

Das ist das 56-fache eines österreichischen Beschäftigten.



Noch nie in der Geschichte dieser Erhebung, die seit 2003 in dieser Form durchgeführt wird, gab es einen derart hohen Wert. Zum Vergleich: 2003 betrug der Faktor noch das 20-fache.

Die Vorstandsbezüge galoppieren sowohl dem Medianeinkommen als auch der Börse davon.



Trotz der großen Verantwortung, die Managerinnen und Manager haben und für die sie auch entsprechend entlohnt werden sollen, muss sich die Bezahlung in einem nachvollziehbaren Rahmen bewegen und sollte daher in einem angemessenen Verhältnis zu den Einkommen der Beschäftigten stehen. Diese Verhältnismäßigkeit ist bei einem Faktor von 56 (!) sicherlich in Frage gestellt. Und in dieser Situation streitet die Regierung darüber, ob der Spitzensteuersatz von 55% für Großverdiener mit einem Jahreseinkommen von über 1 Million gesenkt werden soll…….




Sozialdemokratische Partei
Kirchberg-Thening 


Peter Michael Breitenauer 
Hesseweg 3
4062 Kirchberg-Thening 

FÜR KIRCHBERG-THENING

Copyright © SPÖ Kirchberg-Thening 2018